Оцените материал
(0 голосов)

Schutz vor feindlichen Unternehmensübernahmen / Unternehmenskonflikte | Weitere Dienstleistungen

M&A (Fusionen und Übernahmen)

Es gibt bei M&A-Geschäften in Russland einige Besonderheiten. Einerseits erfolgt die Übertragung der Aktien beziehungsweise der Anteile am zu erwerbenden Unternehmen gemäß der russischen Gesetzgebung. Andererseits sind M&A-Transaktionen häufig so kompliziert, dass die Vertragsparteien oft beschließen, solche Rechtsgeschäfte einer ausländischen Gesetzgebung zu unterstellen. Unserer Erfahrung nach fällt die Wahl meistens auf das britische Recht. Entsprechend werden Streitigkeiten, die sich aus M&A-Geschäften ergeben, nach ausländischem Recht beigelegt.

Weiterhin muss unbedingt der Fall berücksichtigt werden, dass eine der Vertragsparteien ihre Verpflichtungen nicht erfüllt und die Streitigkeit gemäß der M&A-Vereinbarung zur Schlichtung an ein ausländisches Schiedsgericht übergeben wird. Die Entscheidung dieses Gerichts soll dann in Russland vollstreckt werden. Dieses juristische Verfahren ist äußerst kompliziert.

Die Bestimmungen von M&A-Transaktionen werden lange und detailliert vorbereitet und erstellt, was großes Verhandlungsgeschick erfordert.

Es ist offensichtlich, dass die Juristen, die M&A-Geschäfte begleiten, über profunde Kenntnisse des russischen und ausländischen Rechts sowie über große Verhandlungserfahrung verfügen müssen.

Die Mitarbeiter von PRESIDENT CONSULT, die sich auf das russische Gesellschaftsrecht spezialisiert haben und Erfahrung in der Begleitung von M&A-Transaktionen haben, bilden sich kontinuierlich im britischen Recht weiter. Wir arbeiten mit einigen britischen Kanzleien zusammen und ziehen sie gegebenenfalls für unsere Projekte heran.

M&A-Geschäfte sind mit einem hohen Grad an Informationsoffenlegung von Seiten der Vertragspartner verbunden, was großes Vertrauen in die Fachleute (Betriebswirte, Analytiker und Juristen), die dieses Rechtsgeschäft abwickeln, erfordert. Die Fachleute müssen daher einen guten und wohlverdienten Ruf haben.

Die Juristen von PRESIDENT CONSULT haben große Erfahrung in der Begleitung von M&A-Geschäften und erfüllen dafür sämtliche Anforderungen.

Schutz vor feindlichen Unternehmensübernahmen / Unternehmenskonflikte

Die Gründung und Entwicklung von Unternehmen ist nicht ohne Berücksichtigung gesellschaftsrechtlicher Fragen und ohne ein fähiges Management möglich. Ein Jurist, der sich im allgemeinen Gesellschaftsrecht auskennt, kann die Tätigkeiten jedes Unternehmens begleiten. Es gibt jedoch Situationen, in denen es wichtig ist, einen Juristen zu finden, der sich auf den Bereich Unternehmenskonflikte und Schutz vor feindlichen Unternehmensübernahmen spezialisiert hat.

Dieser Bereich ist seit vielen Jahren ein Tätigkeitsschwerpunkt von PRESIDENT CONSULT. Bereits 2007 hat uns die Fachzeitschrift „Fusionen und Übernahmen“ im Rating der Kanzleien, die vor feindlichen Unternehmensübernahmen schützen, den 4. Platz in Russland und den 1. Platz in Petersburg verliehen. „Seitdem haben wir unsere Erfahrung erheblich vertieft und vergrößert.

Ein Unternehmenskonflikt ist der Kampf um die rechtliche Kontrolle des Unternehmens und seiner Aktiva. Die Unterstützung bei der Lösung solcher Fragen stellt eine äußerst schwierige juristische Aufgabe dar, weil hier Zivil-, Steuer-, Straf- und Verwaltungsrecht angewendet werden müssen und weil Fehler hier meistens teuer zu stehen kommen.

In solchen Fällen werden praktisch immer staatliche Strukturen eingeschaltet: Gerichte, Staatsanwaltschaft, Registrierungs- und Aufsichtsbehörden usw.

Für die Beilegung von Unternehmenskonflikten ist unserer Erfahrung nach folgendes unerlässlich:

  • Nicht nur ein Jurist, sondern mehrere Juristen arbeiten gemeinsam an solchen Mandaten. Das bringt nicht nur einen intellektuellen Vorteil, sondern auch zeitlichen Vorsprung.
  • Erstellen eines detaillierten strategischen Schlachtplans für den gesamten Verlauf des Konflikts.
  • Schnelles und vielseitiges Handeln. Dem Gegner wird dadurch keine Chance gegeben sich auf irgendeinen Teil des Konflikts zu konzentrieren und unsere Seite hat Gelegenheit, einen Angriffspunkt zu finden.
  • Anwendung juristischen, gesprächstechnischen und intellektuellen Know-Hows. Ein guter Jurist, der keine Erfahrung mit Unternehmenskämpfen hat, wird diese Aufgabe kaum bewältigen können. Hier ist es wichtig spezielle Techniken zu beherrschen und Erfahrung im Führen von Unternehmenskämpfen zu haben. Außerdem sind Kreativität und die Fähigkeit unerwartete und effektive Vorgehensweisen zu finden unerlässlich, um dem Gegner zuvorzukommen.
  • Beachten von Details. Manchmal führt ein formaler Fehler in einem Dokument zum Scheitern eines ganzen Plans, selbst wenn die übrige Arbeit sorgfältig und effizient gemacht wurde.
  • Effiziente Zusammenarbeit mit staatlichen Behörden.

Wir wenden die gesamte Bandbreite effektiver Schutzmaßnahmen vor feindlichen Übergriffen an und optimieren diese Mechanismen kontinuierlich.

Wir bieten unseren Mandanten außerdem folgende Dienstleistungen an:

  • Erstellen der Gründungsdokumente von juristischen Personen, u.a. auch von nichtkommerziellen Organisationen, und juristische Begleitung der staatlichen Registrierung;
  • Anpassen von Gründungsdokumenten juristischer Personen an die sich verändernde Gesetzgebung;
  • Registrierung der Emission von Wertpapieren, juristische Begleitung der Berichterstattung für Wertpapieremittenten bei der Russischen Zentralbank;
  • Beratung hinsichtlich der Führung des Wertpapierregisters.

Weitere Dienstleistungen

Im Bereich Gesellschaftsrecht bieten wir das gesamte Spektrum an Dienstleistungen zur Gründung und Registrierung von Unternehmen sowie die Begleitung von deren Geschäftstätigkeit an:

  • Erstellen der Gründungsdokumente von juristischen Personen, u.a. auch von nichtkommerziellen Organisationen; juristische Begleitung der staatlichen Registrierung;
  • Anpassen von Gründungsdokumenten juristischer Personen an die sich verändernde Gesetzgebung;
  • Registrierung der Emission von Wertpapieren;
  • juristische Begleitung der obligatorischen Informationsoffenlegung durch die Emittenten bei der Russischen Zentralbank (Vierteljährliche Berichte von Wertpapieremittenten, Offenlegen wesentlicher Angaben zur Haushaltstätigkeit etc.);
  • Beratung hinsichtlich der Führung des Wertpapierregisters;
  • Ausarbeitung von Empfehlungen hinsichtlich der Strukturierung und Optimierung des Firmenmanagements;
  • Erstellen von Beschlüssen für Verwaltungsorgane der juristischen Personen unter Berücksichtigung der Gesetzgebung und der Satzungsdokumente;
  • Erstellen interner Reglements und Bestimmungen, die die Aktivität der Verwaltungsorgane des Unternehmens regulieren.

Beispiele aus der Praxis

Прочитано 904 раз Последнее изменение Понедельник, 03 Март 2014 14:52
044